Website durchsuchen

Nutzen Sie unsere Volltextsuche, um schnell zu finden, was Sie suchen.

Fenster schließen



						object(WP_Post)#10134 (24) {
  ["ID"]=>
  int(4719)
  ["post_author"]=>
  string(1) "8"
  ["post_date"]=>
  string(19) "2019-06-05 15:26:40"
  ["post_date_gmt"]=>
  string(19) "2019-06-05 14:26:40"
  ["post_content"]=>
  string(5777) "Auf dem ECCO-Kongress 2019 stellte Tillotts zwei neue Studien vor, die im Auftrag des Pharma-Unternehmens die Verträglichkeit und Wirksamkeit von Budesonid untersuchten. Für die erste Studie wurden fast 46.000 Meldungen über kortikosteroid-assoziierte Nebenwirkungen ausgewertet. Die zweite untersuchte die Wirksamkeit von Budesonid versus Mesalazin bei der Behandlung von gering bis mäßig aktivem Morbus Crohn. Die Ergebnisse bestätigen die ECCO-Leitlinie, die Budesonid als gut verträgliche und wirksame Erstlinientherapie empfiehlt.

Berlin, Deutschland, 06. Juni 2019 – Kortikosteroide haben sich bei der Behandlung chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen wie Morbus Crohn als sehr wirksam erwiesen. Bei den systemisch wirksamen Steroiden kann es jedoch zu teils schweren Nebenwirkungen kommen. In einer Studie wurden Meldungen über Steroid-assoziierte unerwünschte Ereignisse (UE) ausgewertet. Insgesamt lagen bei der Eudravigilance (EU), FAERS (USA) und Vigibase (umfasst 110 Länder weltweit) 45.827 Reports zu Prednison, Prednisolon, Methylprednisolon, Hydrocortison und dem überwiegend lokal wirksamen Budesonid vor.

Um überproportional häufig auftretende unerwünschte Ereignisse zu identifizieren, wurde die Reporting Odds Ratio (ROR) berechnet. Die Ergebnisse der Analyse bestätigten, dass eine Behandlung mit Budesonid im Vergleich zu systemisch wirkenden Substanzen seltener zu kortikosteroid-assoziierten UEs führte (Abb. 1). Auch das Risiko für die am häufigsten berichteten schweren Nebenwirkungen hämatopoetische Zytopenie, Osteonekrose, Hyponatriämie und Diabetes, zeigte sich unter Budesonid deutlich geringer.[1]



Die zweite auf dem ECCO vorgestellte Studie war eine Post-Hoc-Subgruppenanalyse. Budesonid (Entocort®) war im Vergleich zu Mesalazin (Pentasa®) bei japanischen Patienten mit gering bis mäßig aktivem Morbus Crohn (gemäß Crohn's Disease Activity Index (CDAI)) über 8 Wochen verglichen worden[2]. Ziel der Subgruppenanalyse war es nun, die Remission basierend auf dem Endpunkt PRO2 (Patient Reported Outcome für 2 klinische Parameter) zu vergleichen. Hierfür wurden die Stuhlfrequenz und Bauchschmerzen nach Therapiewoche 2, 4 und 8 analysiert (Abb. 2).

PRO2 erwies sich in der Studie als geeignetes Instrument, um eine frühzeitige Besserung der Symptome zu erkennen. Budesonid (Entocort® 9 mg/Tag (n=54)) zeigte einen schnelleren Wirkungseintritt als Mesalazin (Pentasa® 3 g/Tag (n=53), Abb. 2), insbesondere bei Patienten mit stärkeren Ausgangssymptomen.[3] Die Empfehlung der European Crohn's and Colitis Organization (ECCO Statement 5B und 5C[4]) wurde mit den beiden Studien erneut bestätigt: Orales Budesonid (9mg/d) ist die bevorzugte Therapie bei leichtem bis mittelschwerem ileozökalem Morbus Crohn.



[1] Timeus S, Hofmann R. Systemic steroids vs. local acting steroids: Relative risk for corticosteroid-related adverse events. P402. Congress of the European Crohn and Colitis Organisation (ECCO), 06-09 March 2019, Copenhagen, Denmark

[2] Yokoyama T et al. Inflamm Intest Dis 2017

[3] Kunz I, Hofmann R. Crohn’s disease patients with high baseline symptoms achieve clinical remission more rapidly with Budesonide than with Mesalazine. P608. Congress of the European Crohn and Colitis Organisation (ECCO), 06-09 March 2019, Copenhagen, Denmark

[4] Gomollón F. et al. on behalf of ECCO, 3rd European Evidence-based Consensus on the Diagnosis and Management of Crohn’s Disease 2016: Part 1: Diagnosis and Medical Management, Journal of Crohn's and Colitis, Volume 11, Issue 1, January 2017, Pages 3–25

 

Tillotts Pharma ist spezialisiert auf die Behandlung von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts. Im Fokus stehen chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, mikroskopische Kolitis sowie ein Präparat zur Vorbereitung der Darmspiegelung. Tillotts engagiert sich als kompetenter und zuverlässiger Partner für die Gesundheit des Verdauungssystems und entwickelt innovative Lösungen zur Verbesserung der Lebensqualität der Patienten.

Die Tillotts Pharma GmbH mit Sitz in Berlin und Rheinfelden (Baden) ist eine Tochter der Schweizer Tillotts Pharma AG. Mehr als 300 Mitarbeiter weltweit koordinieren die Entwicklung und Produktion, Ein- und Auslizensierung sowie die Vermarktung der Medikamente und Therapielösungen über Partner und eigene Niederlassungen in über 65 Ländern. Tillotts ist ein Unternehmen der japanischen Pharma-Gruppe Zeria.

Weitere Informationen: www.tillotts.de, www.tillotts.com und www.zeria.co.jp/english

 "
  ["post_title"]=>
  string(89) "Sicher und wirksam: Studien bestätigen Budesonid als Erstlinientherapie bei Morbus Crohn"
  ["post_excerpt"]=>
  string(0) ""
  ["post_status"]=>
  string(7) "publish"
  ["comment_status"]=>
  string(6) "closed"
  ["ping_status"]=>
  string(6) "closed"
  ["post_password"]=>
  string(0) ""
  ["post_name"]=>
  string(88) "sicher-und-wirksam-studien-bestaetigen-budesonid-als-erstlinientherapie-bei-morbus-crohn"
  ["to_ping"]=>
  string(0) ""
  ["pinged"]=>
  string(0) ""
  ["post_modified"]=>
  string(19) "2022-12-22 13:01:47"
  ["post_modified_gmt"]=>
  string(19) "2022-12-22 12:01:47"
  ["post_content_filtered"]=>
  string(0) ""
  ["post_parent"]=>
  int(0)
  ["guid"]=>
  string(51) "https://www.tillotts.de/?post_type=news&p=4719"
  ["menu_order"]=>
  int(0)
  ["post_type"]=>
  string(4) "news"
  ["post_mime_type"]=>
  string(0) ""
  ["comment_count"]=>
  string(1) "0"
  ["filter"]=>
  string(3) "raw"
}