Website durchsuchen

Nutzen Sie unsere Volltextsuche, um schnell zu finden, was Sie suchen.

Fenster schließen



						object(WP_Post)#10134 (24) {
  ["ID"]=>
  int(5706)
  ["post_author"]=>
  string(2) "23"
  ["post_date"]=>
  string(19) "2022-09-16 00:10:51"
  ["post_date_gmt"]=>
  string(19) "2022-09-15 23:10:51"
  ["post_content"]=>
  string(7364) "Hamburg (Deutschland), 16. September 2022 – Beim Kongress „Viszeralmedizin 2022“ der DGVS und DGAV wurden erstmals Real-World-Daten zum Einsatz von Asacol® 1600 mg zur Behandlung der Colitis ulcerosa (CU) an einem deutschen CED-Tertiärzentrum präsentiert.[1] Die Daten zeigen eindeutige Ergebnisse für die Wirksamkeit des Mesalazin-Produkts, auch beim ausgedehnten Befall. Asacol® 1600 mg ist seit Oktober 2019 zur Therapie der leichten bis mittelschweren CU verfügbar. 

Für die erste deutsche Real-World-Untersuchung durch Dr. med. Stefanie Howaldt vom Hamburgischen Forschungsinstitut für CED wurden Daten von 144 Patienten (mittleres Alter 37 Jahre; Krankheitsausdehnung: 43,8% Pancolitis, 44,4% Linksseitencolitis, 11,8% Proktitis) aus den Krankenakten erhoben und um Informationen aus dem Register CEDUR ergänzt, das Versorgungsdaten von CED-Patienten evaluiert.1 Wirksamkeitsparameter waren der partielle Mayo (pMayo)-Score und das fäkale Calprotectin (FC) vor Initiierung (Baseline) und 1 bis 9 Monate nach Therapiebeginn mit Asacol® 1600 mg.1

[caption id="attachment_5716" align="alignnone" width="800"]: Real-World-Daten: Erstmals seit Zulassung der Asacol® 1600 mg Mesalazin Tablette in 2019 wurden in Deutschland Daten zur Therapie in der Routineversorgung bei Patienten (n=144) mit Colitis ulcerosa vor Initiierung und nach 1-9 Monaten erhoben. Die Wirksamkeit des hochdosierten Mesalazin-Präparats mit dem einzigartigen dualen Freisetzungsmechanismus wurde dabei bestätigt: Die klinische Krankheitsaktivität im partielle Mayo-Score ging deutlich zurück und das fäkale Calprotectin erreichte nahezu Normwerte. Die Studienergebnisse wurden von Dr. med. Stefanie Howaldt vom Hamburgischen Forschungsinstitut für CED am 16. September im Rahmen des DGVS-Kongresses „Viszeralmedizin 2022“ in Hamburg vorgestellt 1 Real-World-Daten: Erstmals seit Zulassung der Asacol® 1600 mg Mesalazin Tablette in 2019 wurden in Deutschland Daten zur Therapie in der Routineversorgung bei Patienten (n=144) mit Colitis ulcerosa vor Initiierung und nach 1-9 Monaten erhoben. Die Wirksamkeit des hochdosierten Mesalazin-Präparats mit dem einzigartigen dualen Freisetzungsmechanismus wurde dabei bestätigt: Die klinische Krankheitsaktivität im partielle Mayo-Score ging deutlich zurück und das fäkale Calprotectin erreichte nahezu Normwerte. Die Studienergebnisse wurden von Dr. med. Stefanie Howaldt vom Hamburgischen Forschungsinstitut für CED am 16. September im Rahmen des DGVS-Kongresses „Viszeralmedizin 2022“ in Hamburg vorgestellt 1[/caption]

Die Therapie mit Asacol® 1600 mg wurde bei 130 Patienten (90,3%) mit tgl. 3 Tabletten (4,8 g Mesalazin) begonnen; 10 bzw. 4 Patienten erhielten 2 bzw. 1 Tablette. Der pMayo-Score sank von 2 (Baseline) auf 1 nach Initiierung von Asacol® 1600 mg (Daten von 118 und 116 Patienten). Der mediane Wert für das FC reduzierte sich bei 144 Patienten von 205 µg/g (Baseline) auf 65 µg/g (medianer Zeitraum zwischen erster Einnahme von Asacol® 1600 mg und FC-Erhebung: 65,9 Tage). Die Ergebnisse sind laut Dr. Howaldt bemerkenswert angesichts der Patientenpopulation mit einem Pancolitis-Anteil von fast 44% und belegen die hohe Wirksamkeit der Mesalazin-Tablette mit dualem Freisetzungsmechanismus.1

Hohe Wirksamkeit von Asacol® 1600 mg bestätigt

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) begleiten die betroffenen Patienten meist ein Leben lang und gehen häufig mit einem hohen Leidensdruck einher. Die Colitis ulcerosa (CU) etwa manifestiert sich meist im jungen Erwachsenenalter und verläuft bei der Mehrzahl der Patienten in leichten bis mittelschweren Schüben.[2] Dann gilt Mesalazin (5-Aminosalicylsäure, 5-ASA) zur Einleitung und Erhaltung der Remission als Therapie erster Wahl.[3] Mehr als 90% der Patienten werden im 1. Jahr nach CU-Diagnose mit einem Mesalazin-Präparat behandelt. Im Langzeitverlauf setzen 87% die Therapie mit 5-ASA fort.2

Orale Therapien, insbesondere Tabletten, sind die von den Patienten präferierte Darreichungsform.[4] Die S3-Leitlinie der DGVS empfiehlt die einmal tägliche Gabe zur Förderung der Adhärenz.3 Dieses Therapieschema wird mit Asacol® 1600 mg optimal unterstützt. Die Tablette mit der derzeit höchsten Mesalazin-Dosis in einer Tablette setzt den Wirkstoff mit einem einzigartigen dualen Mechanismus frei – pH-abhängig und zusätzlich mit einem bakteriellen Trigger. So wird eine hohe Wirkstoffverfügbarkeit im gesamten Kolon bis hin zum Rektum ermöglicht, wie Szintigrafie und endoskopische Remissionsdaten bestätigen.[5],[6]

[1] Howaldt S. Z Gastroenterol 2022; 60: e424–e425; Vortrag KA038 DGVS Viszeralmedizin, 16.09.2022

[2] Nguyen NH et al. Lancet Gastroenterol Hepatol 2018; 3: 742–753

[3] S3-Leitlinie Colitis ulcerosa – Living Guideline. AWMF-Registriernummer: 021-009. Stand April 2021

[4] MacKenzie-Smith L et al. Inflamm Intest Dis 2018; 3: 43-51

[5] Varum F at al. Int J Pharm 2020; 583: 119372

[6] Laoun R et al. J Crohns Colitis 2019; 13 (Suppl 1): S474–S475 (P707)"
  ["post_title"]=>
  string(95) "Colitis ulcerosa: Real-World-Daten bestätigen Wirksamkeit der hochdosierten Mesalazin-Tablette"
  ["post_excerpt"]=>
  string(0) ""
  ["post_status"]=>
  string(7) "publish"
  ["comment_status"]=>
  string(6) "closed"
  ["ping_status"]=>
  string(6) "closed"
  ["post_password"]=>
  string(0) ""
  ["post_name"]=>
  string(48) "real-world-daten-hochdosierte-mesalazin-tablette"
  ["to_ping"]=>
  string(0) ""
  ["pinged"]=>
  string(0) ""
  ["post_modified"]=>
  string(19) "2022-12-14 12:25:41"
  ["post_modified_gmt"]=>
  string(19) "2022-12-14 11:25:41"
  ["post_content_filtered"]=>
  string(0) ""
  ["post_parent"]=>
  int(0)
  ["guid"]=>
  string(51) "https://www.tillotts.de/?post_type=news&p=5706"
  ["menu_order"]=>
  int(0)
  ["post_type"]=>
  string(4) "news"
  ["post_mime_type"]=>
  string(0) ""
  ["comment_count"]=>
  string(1) "0"
  ["filter"]=>
  string(3) "raw"
}