Website durchsuchen

Nutzen Sie unsere Volltextsuche, um schnell zu finden, was Sie suchen.

Fenster schließen



						object(WP_Post)#10134 (24) {
  ["ID"]=>
  int(4753)
  ["post_author"]=>
  string(1) "8"
  ["post_date"]=>
  string(19) "2019-08-12 10:18:11"
  ["post_date_gmt"]=>
  string(19) "2019-08-12 09:18:11"
  ["post_content"]=>
  string(5952) "Beim Tillotts-Symposium werden die Ergebnisse der größten jemals durchgeführten Studie zur Remissionsinduktion mit Mesalazin bei Patienten mit leichter bis mittelschwerer Colitis ulcerosa vorgestellt. Unter dem Titel „SMART SIMPLICITY: Mesalazin neu formuliert“ debattieren Prof. Dr. Stefan Schreiber, PD Dr. Jochen Klaus und Prof. Dr. Dominik Bettenworth die Studienergebnisse mit den Symposiumsgästen am 4. Oktober 2019, 13:45-14:45 Uhr im Wiesbadener RheinMain CongressCenter, Loge 2.2 A + B. 

Berlin/Wiesbaden, Deutschland, 12. August 2019 – Colitis ulcerosa (CU) ist eine belastende, chronisch-entzündliche Darmerkrankung. Die Symptome variieren, häufig kommt es jedoch zu Bauchschmerzen, häufigem Stuhldrang und blutigem Durchfall. Die Krankheit verläuft meist in Schüben. Bei leichter bis mittelschwerer CU ist das nebenwirkungsarme Mesalazin der Therapie-Goldstandard. In den meisten Fällen lässt sich eine Remission erreichen und lange aufrechterhalten – sofern die Patienten adhärent bleiben, d.h. die verschriebene Medikation in der vereinbarten Dosierung konsequent einnehmen.

Prof. Dr. Stefan Schreiber, Direktor der Klinik für Innere Medizin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, stellt die Studie vor, an der 817 Patienten mit leichter bis mittelschwerer CU teilnahmen. Geprüft wurden die klinische und endoskopische Remission bzw. der Remissionserhalt unter einer neuen Tablette, die 1600 mg Wirkstoff und damit die bisher höchste Mesalazin-Einzeldosis enthält. Sie nutzt die innovative OPTICORE®-Technologie, um eine gezielte Wirkstoff-Freisetzung im gesamten Kolon zu gewährleisten.[1] Bestätigen die Studienergebnisse die hohe Wirksamkeit der Tablette? Wie gut ist das Wirkungsprofil während der Dosis-Eskalation bei primären Non-Respondern und der Deeskalation in der Erhaltungsphase? Ist das Ziel einer einfachen 1x täglichen Gabe mit der neuen Tablette erreichbar?

[caption id="attachment_4747" align="alignnone" width="800"]Abb. 1: Adhärenz erhöht die Wahrscheinlichkeit für den Erhalt der Remission. Abbildung: Tillotts Abb. 1: Adhärenz erhöht die Wahrscheinlichkeit für den Erhalt der Remission. Abbildung: Tillotts[/caption]

Privatdozent Dr. Jochen Klaus vom Universitätsklinikum Ulm stellt auf Basis der Studienergebnisse und ausgewählter Fälle aus der Praxis die Frage, wie stark sich die Reduktion der Tablettenanzahl pro Tag auf die Adhärenz auswirkt. Bis zu 60 Prozent der CU-Patienten neigen dazu, ihre Medikation nicht wie verschrieben zu nehmen, sobald die Symptome nachlassen.[2] Nicht-adhärenten* Patienten droht jedoch ein mehr als fünffach höheres Rezidivrisiko als adhärenten Patienten (vgl. Abb.1).[3] Kann „Smart Simplicity“ bei CU-Patienten die Adhärenz und die Freiheit im Alltag fördern?

Prof. Dr. Dominik Bettenworth von der Medizinischen Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie am Universitätsklinikum Münster geht einem weiteren möglichen Grund für fehlende Adhärenz nach: Eine kürzlich veröffentlichte Studie bei 380 Patienten mit leichter bis mittelschwerer CU deckte auf, dass Ärzte die Präferenzen ihrer Patienten bei der Therapie offenbar nicht immer richtig einschätzen.[4] Adhärenz hat viel mit der individuellen Patientenpräferenz zu tun. Wenn mehrere geeignete Präparate zur Verfügung stehen: Sollten Ärzte gemeinsam mit den Patienten die Präferenzen – z. B. im Hinblick auf die Applikationsform – eruieren, um die Adhärenz bestmöglich zu unterstützen?

Interessenten werden gebeten, sich bis zum 20. September 2019 bei der Tillotts Pharma GmbH in Berlin über die E-Mail-Adresse tpgmbh@tillotts.com zum Symposium anzumelden.

*Nicht-adhärent war definiert als die Einnahme von weniger als 80% der verschriebenen Medikamente

[1] D’Haens GR et al. Aliment Pharmacol Ther 2017;46:292-302

[2] Kane SV. et al. Aliment Pharmacol Ther 2010; 3: 1051-1058

[3] Kane SV. et al. Am J Med 2003; 114: 39-43

[4] MacKenzie-Smith L. et al. Inflamm Intest Dis 2018; 3: 43-51

 

Tillotts Pharma ist spezialisiert auf die Behandlung von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts. Im Fokus stehen chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, mikroskopische Kolitis sowie ein Präparat zur Vorbereitung der Darmspiegelung. Tillotts engagiert sich als kompetenter und zuverlässiger Partner für die Gesundheit des Verdauungssystems und entwickelt innovative Lösungen zur Verbesserung der Lebensqualität der Patienten.

Die Tillotts Pharma GmbH mit Sitz in Berlin und Rheinfelden (Baden) ist eine Tochter der Schweizer Tillotts Pharma AG. Mehr als 300 Mitarbeiter weltweit koordinieren die Entwicklung und Produktion, Ein- und Auslizensierung sowie die Vermarktung der Medikamente und Therapielösungen über Partner und eigene Niederlassungen in über 65 Ländern. Tillotts ist ein Unternehmen der japanischen Pharma-Gruppe Zeria.

Weitere Informationen: www.tillotts.de, www.tillotts.com und www.zeria.co.jp/english."
  ["post_title"]=>
  string(154) "Größte Studie zur Remissionsinduktion mit Mesalazin bei Colitis ulcerosa: Ergebnisse werden beim Tillotts-Symposium auf der DGVS-Jahrestagung diskutiert"
  ["post_excerpt"]=>
  string(0) ""
  ["post_status"]=>
  string(7) "publish"
  ["comment_status"]=>
  string(6) "closed"
  ["ping_status"]=>
  string(6) "closed"
  ["post_password"]=>
  string(0) ""
  ["post_name"]=>
  string(153) "groesste-studie-zur-remissionsinduktion-mit-mesalazin-bei-colitis-ulcerosa-ergebnisse-werden-beim-tillotts-symposium-auf-der-dgvs-jahrestagung-diskutiert"
  ["to_ping"]=>
  string(0) ""
  ["pinged"]=>
  string(0) ""
  ["post_modified"]=>
  string(19) "2022-12-22 12:41:41"
  ["post_modified_gmt"]=>
  string(19) "2022-12-22 11:41:41"
  ["post_content_filtered"]=>
  string(0) ""
  ["post_parent"]=>
  int(0)
  ["guid"]=>
  string(51) "https://www.tillotts.de/?post_type=news&p=4753"
  ["menu_order"]=>
  int(0)
  ["post_type"]=>
  string(4) "news"
  ["post_mime_type"]=>
  string(0) ""
  ["comment_count"]=>
  string(1) "0"
  ["filter"]=>
  string(3) "raw"
}